950 Jahre Schmölln – Vernissage

Heimat- und VerschönerungsvereinHistorisches, Stadt- und HeimatfesteLeave a Comment

Ein Stadtjubiläum ohne Mitwirkung des ortsansässigen Heimatvereines – einfach undenkbar !

Bereits im Jahre 2013 drängelte unser damaliger Vorsitzender, Fredi Landgraf, die noch immer seelenruhig agierende Stadtverwaltung, doch endlich mit der Planung zu beginnen. Mitte 2014 erfolgte dann die Terminfestsetzung auf das erste Septemberwochenende 2016 und die Gründung eines Orga – Kommitees, in welchem dann auch 4 Vereinsmitglieder fortan in Arbeitsgruppen zu bestimmten Themenkomplexen mitwirkten.
Eine der uns übertragenen Aufgaben, war die Organisation einer doch umfangreichen Ausstellung über die Stadtentwicklung der letzten Jahrhunderte bis zur Gegenwart. Unmöglich dies im Ganzen darzustellen. Also untergliederten wir in 3 Abschnitte –„ Früher und Heute“, „die Wirtschaft“ und „Schmöllner Originale“. Das Ganze wurde gezeigt von Mitte März bis über das Festwochenende und jeder Komplex war ein Erfolg, bereits zu den Vernissagen gab es Besucherrekorde.

Weiterhin hatten wir die Festschrift zu erarbeiten. Ein doch sehr umfangreiches und arbeitsintensives Vorhaben, dessen dann gedruckte Version zahlreiche und interessierte Abnehmer fand.
Vieles galt es zu Bedenken aber auch originelle Ideen waren gefragt bei der Vorbereitung des Festumzuges. Unsere Mitglieder waren sehr aktiv.
So stellten unter Federführung von Peter Böhme mehrere Mitglieder mit einem original nachgebauten Modell die Zeppelinlandung des Jahres 1913 nach. Petra Poser war ausgewählt, als Herzogsgattin Agnes teilzunehmen. Johannes Fabian, war wie immer einer der eifrigsten das Geschehen im Bild festzuhalten, um nur einige zu nennen.
Da auch Petrus zur rechten Zeit ein Einsehen hatte, wurde das Ganze ein großer Erfolg, ein unvergessenes Erlebnis – wir waren dabei!

Ein Beitrag zum Umzug findet sich in kürze auf unseren Seiten!

 

[envira-gallery slug=“950-jahre-schmoelln-vernissage“]
  •  
    6
    Shares
  • 6
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar