Auf Schusters rappen…

Heimat- und VerschönerungsvereinNeuigkeiten, Vereinsleben

Nach langer, coronabedingter Pause trafen sich Mitglieder und Gäste des Heimat- und Verschönerungsvereins Anfang September am Matschplatz in Schloßig zu einem gemütlichen Spaziergang. Vorbei an der ehemaligen Schule in Steinsdorf ging es dann bergan. Die Sicht über Schmölln wurde mit jedem Höhenmeter besser. Nach ca. 1,5 Std. erreichte alle gut gelaunt das Ziel: Den Aussichtspunkt Nödenitzsch. Dort hatten fleißige Helfer Roster und … Read More

Jahresrückblick 2017

Heimat- und VerschönerungsvereinHistorisches, Neuigkeiten, VereinslebenLeave a Comment

Heimat-und Verschönerungsverein Schmölln e.V. März / April -Einrichtung neuer Vereinsräume mit der Möglichkeit Vereinstätigkeiten der Öffentlichkeit besser zu publizieren, Führungen  durch unsere Ausstellungen, Bildvorträge für Schulen, geeignet zur Archivierung historischer Unterlagen und Bilddokumente und bessere Material-und Gerätelagerung  im EG-Bereich der Musikschule / Brauereiteich 1. Zum Beitrag – Unser neues Vereinsdomizil -Unser erster „Tag der offenen Tür“ am 29.April und auch der … Read More

Schülereinsatz – eine unentbehrliche Hilfe für uns

Heimat- und VerschönerungsvereinProjekte1 Comment

aber auch Heranführung an das Arbeitsleben ! Seit dem Jahre 2013 sind der Schülerfreiwilligentag und der Schülerprojekttag feste Größen in unserem Vereinsleben. In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und deren Prioritätensetzung werden die zu bearbeitenden Objekte und mit den Schulen der teilnehmende Schülerkreis festgelegt. So konnten in den letzten Jahren zahlreiche Straßen-und Teichgeländer, Hoftore sowie Grundstückseinfriedungen mit neuem Farbanstrich renoviert werden. … Read More

Ein neues Wahrzeichen für unsere Heimatstadt

Heimat- und VerschönerungsvereinHistorisches, ProjekteLeave a Comment

12.12.2013 Altenburger Straße Schmölln

Angeregt von vielen symbolischen Begrüßungsmodellen an den Ortseingängen im Erzgebirge, dort meist in Form eines Schwibbogens mit Bergbaumotiven, überlegten wir für Schmölln nach etwas Ähnlichem. Wir waren zwar nur Bergbaurandgebiet, aber viele Bürger verdienten in der Wismut dereinst ihre „Brötchen“. So übernahmen wir die Bogenform, füllten sie aber mit den für uns markanten Bauwerken, dem 1893 eingeweihten Aussichtsturm auf dem … Read More